Natur,-und Pflanzenfärberei

img_6089

In unserer Naturfärberei versuchen wir möglichst umweltschonend die Wolle mit natürlichen Farbstoffen zu färben. Dazu verwenden wir vor allem die Farben, die wir aus Pflanzen gewinnen und zu einem kleinen Teil auch den Farbstoff Cochenille, der aus Schildläusen gewonnen wird.

 

Bei den selbst gesammelten Pflanzen erfahren wir immer wieder, wie unterschiedlich Pflanzen je nach Standort, Bodenbeschaffenheit und Jahresklima färben.

Sehr schöne Farben geben uns Pflanzen aus warmen Gegenden, wie z.B. Anatto, Indigo und Blauholz. Diese bereichern unser Farbspektrum sehr. Den kleinen Schildläusen verdanken wir den tiefroten Farbstoff Cochenille. Diese Färbemittel kaufen wir bei zuverlässigen und vertrauenswürdigen Händlern.

Cochenille und Blauholz

Cochenille und Blauholz

Die Pflanzenfärberei ist ein weites Feld und kein Jahr ist wie das andere. Wir lernen immer weiter und sind offen für neue Erfahrungen und Anregungen ( habt ihr Anregungen, laßt es uns wissen !)

Pflaumenbaumrindensud

Pflaumenbaumrindensud

Die Natur,- und Pflanzenfärberei lehrt uns vor allem: – Geduld ( der Färbeprozess dauert viel länger, als bei den industriell hergestellten Säurefarben) – Phantasie ( die Farbergebnisse sind oft Überraschungen) – Respekt und Achtung vor der Natur ( sie birgt reiches Potential , ist aber auch verwundbar ).

Weil viele Pflanzen nicht in der benötigten Menge wild wachsen, und wir die Natur durch vermehrtes Sammeln schädigen, bauen wir einen Teil unserer Färbepflanzen selbst an. Aber auch hier sind wir in der Lernphase. Zurzeit haben wir Goldrute, Färberkamille, Salbei, Wurmfarn, Mädesüß, Frauenmantel, sowie einige Baumrinden,-und Blätter in unserem Färbergarten. In den nächsten  Jahren sollen dann noch Färberwau, Krapp, Färberwaid, Färberknöterich, Färberginster und Färberdistel dazukommen, wenn uns der grüne Färberdaumen gelingt.

Goldrute

Goldrute

Färberkamille

Färberkamille

Wir garantieren, daß wir unseren Pflanzenfärbungen keine Säurefarbe beimischen, um das Ergebnis zu beeinflussen!

 

 

Hier sind unsere aktuellen Färbungen :     Preis pro 50 g Wolle – 4,50 €

Wollvlies/Blat aus Cochenille und Blauholz Färbungen

Wollvlies aus Cochenille und Blauholz

Orleansaat, Goldrute, Brennessel

Orleansaat, Goldrute, Brennessel

Brennessel, Goldrute

Brennessel, Goldrute

Henna, Mistelkraut, Goldrute, Brennessel

Pflaumenbaumrinde, Mistelkraut, Goldrute, Brennessel

 

Alle Farben können auch einzeln bestellt, oder als eigene Farbkomposition in einem Vlies kardiert werden.

 

 

Die Farben können wie folgt von oben links nach unten rechts(wie gelesen wird) bestellt werden:

Pflanzenfärbung 1

Pflanzenfärbung 1

1.Reihe oben: Henna1, Mädesüß1, Mädesüß2.

2.Reihe: Brennessel1, Brennessel2, Brennessel3

3.Reihe: Goldrute1, Goldrute2, Goldrute3

4.Reihe: Mistelkraut1, Zwiebelschale1

Pflanzenfärbung 2

Pflanzenfärbung 2

Von oben links:

1.Reihe: Anatto1, Anatto2

2.Reihe: Cochenille1, Cochenille2, Cochenille3

3.Reihe: Blauholz1, Blauholz2, Salbei1 (die Blauholzfärbung ist eher ein violett)

 

Pustelpilz, 1.Färbung

Pustelpilz,
1.Färbung(diese Färbung ist uns bisher nicht wieder gelungen.Wir rätseln noch,wodurch diese Farbe gelang)

Pustelpilz 2.Färbung

Pustelpilz
2.Färbung

Es folgen noch weitere Färbeversuche, immer mal wieder reinschauen!